Home > Gebäude / Geschichte > weitere Kapellen

Weitere Kapellen auf Pfarreigebiet

Nebst den beiden Kapellen auf dem Friedhof stehen auf dem Pfarreigebiet noch sechs weitere Kapellen. Alle Aussenkapellen befinden sich in Privatbesitz. In der Kapellen Rohr und Brunnenberg werden in regelmässigen Abständen Gottesdienste gehalten.

Es sind folgende Kapellen:

Maggenberg-Grotte

Im Jahre 1934 gründete der damalige Kaplan Josef Kaeser die Jungwacht St. Martin Tafers. Unseres Wissens war es die sechste Schargründung in der Schweiz. 1959 durfte die Jungwacht ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Der damalige Präses, Kaplan Moritz Boschung (heutiger Pfarrer in Alterswil), und der Scharführer Bruno Dietrich wollten gemeinsam mit ihren Führern und den Buben ein bleibendes Zeichen setzen.

Da wegen dem Neubau des Bezirksspitals auf dem Maggenberg die Gemeindestrasse verbreitert werden musste, konnte die kleine Grotte am Wegrand nur noch als Muttergottes-Station erhalten bleiben. Die Jungwacht entschloss sich, wieder eine Grotte zu bauen. Die Marienstatue wurde von einer Ordensschwester aus St-Maurice VS hergestellt und von Kaplan Moritz Boschung und einem anonymen Spender bezahlt. Sämtliches Baumaterial, Bänke, Kerzenständer, Blumenvasen usw. wurden aus der Jungwachtkasse bezahlt, weil die Pfarrei Tafers zu jenen Zeiten nie begeistert war vom Bau dieser Grotte. Am 31. Mai 2959 wurde sie vom damaligen Kantonspräses. Pfarrer Josef Bertschy aus Düdingen, eingeweiht.

Im Jahre 1997 ergriff Josef Waeber-Lauper aus Tafers die Initiative, die etwas baufällig gewordene Grotte zu renovieren. Er plante den Umbau, holte die Baubewilligung bei Gemeinde, Kanton und der Burgerschaft der Stadt Freiburg – der Waldbesitzerin – ein und opferte seine Freizeit für den Neubau. Die Gemeinde Tafers stellte Werkzeuge und die Maschinen zur Verfügung. Im Rahmen eines Arbeitsprogrammes für Arbeitslose wurde der Zugangsweg neu erstellt. Viele weitere freiwillige Helfer aus Tafers sorgten dafür, dass das Bauwerk ein Erfolg wurde.

Die Vereinigung „Freunde der Grotte vom Maggenbergwald“ ist Besitzerin der Grotte, der Muttergottes-Station an der Strasse sowie der Kreuzigungsgruppe im Kreuzholz an der Schwarzseestrasse.

Arbeiten wurden ausgeführt von:

Restaurationen:

Kapelle Rohr Kapelle Rohr Altar Kapelle Maggenberg Kapelle Maggenberg Kapelle Brunnenberg Kapelle Brunnenberg Innen Kapelle Menziswil Kapelle Menziswil Eingang Kapelle Tützenberg Kapelle Tützenberg Altar Kapelle an der Freiburgstrasse Maggenberg-Grotte Maggenberg-Grotte